Was sind Aufstellungen?

Aufstellungen können unterstützend eingesetzt werden. Sie helfen uns, Zugang zum Unterbewusstsein zu erlangen. Wir haben bereits alles in uns, was zur Lösung unserer Probleme notwendig ist - manchmal ist dies aber noch im Unterbewusstsein versteckt.

  1. Aufstellungen bringen unser inneres Bild nach außen und machen es dadurch sichtbar. Mit Hilfe von Symbolen oder Stellvertretern werden Aspekte und relevante Personen unseres Themas aufgestellt. Allein schon dieser Schritt kann unerwartete, hilfreiche oder neue Informationen liefern.
  2. Nach Aufspüren des erfolgversprechendsten Knackpunktes - dem sogenannten Kernthema, kann dieser bearbeitet werden. Das innere Bild wird im Außen verändert, um Verbesserungen zu bewirken.

Auf diese Weise können Blockaden, "angezogene Handbremsen", Merkwürdiges oder Ähnliches aufgelöst werden. Am Ende der Aufstellung sollte eine deutliche Verbesserung des aufgestellten Kernthemas stattgefunden haben. In den darauffolgenden 4 - 6 Wochen werden die Änderungen der Aufstellung im Alltag aktiv integriert. Je nach Anliegen kann eine Aufstellung bewirken, dass die nächsten Schritte, überhaupt erst möglich sind oder nun leichter gegangen werden können. 

Loyalitätskonflikt als Beispiel eines Kernthemas

Oft steckt hinter einem unerklärlichen, blockierenden Hindernis ein Loyalitätskonflikt. Wir verhalten uns loyal gegenüber einer Person aus unserem Herkunftssystem, indem wir uns genauso verhalten wie diese Person. Konnte diese Person z.B. eine bestimmte Ressource nicht nutzen oder hatte sie beruflichen Misserfolg, dann verhalten wir uns (aus Liebe) ebenso. Es kann sogar sein, dass wir diese Person nicht einmal kennengelernt haben. Trotzdem wirkt diese Loyalität und hindert uns auf unserem eigenen Weg. 

Die Lösung besteht in diesem Fall darin, Ordnung in der Herkunftsfamilie zu schaffen, indem Dinge an ihren richtigen Platz gebracht werden. Man holt die Erlaubnis dieser Person ein, es anders machen zu dürfen, um künftig den eigenen Weg zu gehen - erfolgreich mit allen Ressourcen.